Leben und Sterben
Betreuung am Lebensende

Inhalt

Sterben in Würde

Ein Ende in Würde ist der Wunsch jedes Menschen. Obwohl viele hoffen, der Tod möge schnell kommen oder sie im Schlaf überraschen, stellen wir uns immer die letzte Stunde unseres Lebens als würdevoller Abschluss vor.

Das Wendelin stellt sich der Aufgabe, seinen Bewohnerinnen und Bewohnern einen solchen würdevollen Abschluss zu ermöglichen. 

Um Klarheit über die Wünsche jedes Einzelnen zu erlangen, wurden die wichtigsten Fragen zusammengefasst. Dies ermöglicht dem betreuenden Team, im gegebenen Fall die Wünsche zu erfüllen.

Krankheit, Sterben und Tod sind Themen, die viele von uns verdrängen. Wer jedoch den Schritt wagt, über das Sterben nachzudenken, erlebt oft eine Beruhigung und Befreiung. Die Gelegenheit, mit vertrauten Menschen die Endlichkeit des eigenen Lebens zu besprechen und zu überdenken, ist deshalb sehr wertvoll. Solche Gespräche können helfen, den eigenen Weg im Prozess von Leben, Leiden und Sterben zu finden.
Die hier aufgeführten Fragen und Themen wollen Sie zum Nachdenken einladen. Vielleicht haben Sie schon über die eine oder andere Situation nachgedacht. Vielleicht möchten Sie, dass Sie jemand beim Durchgehen dieser Themen unterstützt. Vielleicht  finden Sie dafür eine Person Ihres Vertrauens in Ihrem Verwandten- oder Freundeskreis.
Selbstverständlich steht Ihnen auch gerne jemand aus dem Heim, wie z.B. aus dem Team der Seelsorge oder der Pflege, zur Verfügung.
 

Nachfolgend werden von A - T verschiedene, für uns im Betreuungsalltag wichtige Fragestellungen angesprochen, die danach auch in einer verbindlichen Patientenverfügung festgehalten werden können.

Downloads
File Name File Grösse
Fragen - um Antworten zu finden 63 KB
Patientenverfügung 38 KB
Info Todesfall 118 94 KB
powered by sitesystem®